Header image

Worum geht es?

Umgebungslärm, insbesondere Straßen- und Schienenlärm, ist für viele belastend. Die Stadt ist nach der EU-Umgebungslärmrichtlinie gehalten, in einem Turnus von fünf Jahren eine Lärmkartierung vorzulegen und eine darauf aufbauende Lärmaktionsplanung (LAP) zu erarbeiten. Mit einem daraus abgeleiteten Lärmaktionsplan sollen Lärmprobleme und Lärmauswirkungen verringert werden. Nun steht die Fortschreibung des seit 2014 geltenden Lärmaktionsplans, und zwar für die dritte Stufe an. Die aktuellen Lärmkarten sowie den Lärmaktionsplan von 2014 können Sie unter dem Menüpunkt „Downloads“ einsehen.

Vom 26.04.2019 bis 31.05.2019 können Sie sich hier aktiv in die Lärmaktionsplanung der Stadt Winsen einbringen. Sie können Beiträge zu unterschiedlichen Lärmthemen einreichen und Lärmbrennpunkte verorten.

Ziel der Mitwirkung der Öffentlichkeit ist es, detaillierte Informationen und Verbesserungsvorschläge zu ortsspezifischen Lärmbelastungen zu erhalten

All Ihre Anregungen werden ausgewertet und fließen ggf. in den Entwurf des Lärmaktionsplans ein.

Ich danke Ihnen herzlichst für Ihre aktive Teilnahme an der Lärmaktionsplanung!

Ihr André Wiese, Bürgermeister