Header image

Fehlende Lärmschutzwände an der Bundesbahn, in der Gemarkung Borstel

Beschreibung

Nachts wenn viele, alte, sehr laute, Güterzüge fahren höre ich immer sehr laut diese Güterzüge.
Wenn die Züge aus Richtung Hamburg kommen durchfahren sie die Lärmschutzwände, ohne das man sie nennenswert hört, bis Höhe Borstel (Königstrasse, Ende Dohlenweg) bis zum Busschewald.
Danach wird es sehr laut.
Dann verschwinden die Züge hinter dem Busschewald. Danach ist wieder Ruhe.
Kommen die Züge aus Richtung Lüneburg ist es umgekehrt. Bei Austritt aus dem Busschewald wird es sehr laut, nach dem Eintritt hinter die Lärmschutzwand, bei Höhe Dohlenweg, wird es wieder still.
Der Bereich der Lärmschutzwand ist auf Ihrem Lärmschutzplan deutlich, durch die blaue Linie, zu sehen.

Vorgeschlagene Maßnahmen

Durch die Lärmbelästigung und Störung der Nachtruhe, beantrage daher, dass die Lärmschutzwand bis zum Busschewald verlängert wird.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Fütterer Lüneburger Strasse 152